Bereits stattgefunden Freitag, 23. September 2022

COVID-19 hat die Akzeptanz des mobilen Arbeitens in den Unternehmen deutlich erhöht.  Zahlreiche Arbeitgeber stehen nun vor der Frage, ob sie mobiles Arbeiten auch aus dem Ausland gestatten sollen. Aus rechtlicher Sicht bedarf das einer genauen Vorbereitung, da die Verlagerung des Tätigkeitsorts ins Ausland zu steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen und Deklarationspflichten führt. Hinzu kommen arbeitsrechtliche Folgen und Meldepflichten im Bereich der Immigration, die Sie ebenfalls im Blick haben müssen, wenn Ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mobil im Ausland arbeiten.

Das Online-Seminar bringt Ihr Wissen rund um das Thema „Mobiles Arbeiten im Ausland“ auf den neuesten Stand. So vermeiden Sie Fehler und eventuelle Strafzahlungen. Der Praxisbezug wird dabei durch das Länderbeispiel Österreich noch vertieft.

Unsere Referenten:

Stephanie Saur
Partner

Stephanie Saur verfügt über viele Jahre Erfahrung in der lohnsteuerlichen Beratung. Als Partnerin verantwortet sie den Ausbau der fachlichen Spezialisierung im Bereich der Arbeitnehmerversteuerung.

Marco Schader
Partner

Marco Schader verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Beratung von Unternehmen und Privatpersonen im Bereich des internationalen Steuerrechts. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit steuerlichen Fragestellungen bei internationalen Arbeitnehmerentsendungen.