Doing Business in Großbritannien: Was deutsche Unternehmen in UK wissen müssen  

Auch nach dem Brexit bleibt Großbritannien ein wichtiger Handelspartner für Deutschland. Die Rahmenbedingungen allerdings haben sind oft neu. Mit dem Ausscheiden des Handelspartners aus der EU hat sich für Investorinnen und Investoren sowie Gründerinnen und Gründer vieles geändert. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Britische Umgangsformen sind noch immer sehr wichtig. Es gilt, die Etikette zu wahren – auch und besonders im Business.        
  • Großbritannien ist nicht mehr Teil der EU. Damit gelten nun andere Regeln für den Handel. Für entsandte Mitarbeitende braucht es Visa und Aufenthaltsgenehmigungen.        
  • Steuern und Recht spielen für M&A, Green-Field-Gründungen oder andere Deals immer eine enorme Rolle. Wir sind eine Mitgliedsfirma der Grant Thornton Ltd. – unsere Expertinnen und Experten vor Ort sorgen für Ihre Rechtssicherheit.      
  • Berichts- und Compliance-Verpflichtungen bestehen auch in Großbritannien. Unsere Expertinnen und Experten im Land wissen, was Sie brauchen. 

Handel durch Historie  

Die intensivsten Handelsbeziehungen betreiben die Automobilindustrie, der Maschinenbau und die chemische Industrie. Diese Verbindungen gehen auf den gemeinsamen industriellen Hintergrund und die Automobiltradition beider Volkswirtschaften zurück. Darüber hinaus spielt der Finanzsektor eine wichtige Rolle in den Beziehungen zwischen Großbritannien und Deutschland. Die britische und die deutsche Bankenlandschaft sind eng miteinander verbunden und führend in der Entwicklung innovativer Fintech-Start-ups. Wir schaffen direkte Verbindungen zwischen Frankfurt/Main und London.  

Herausforderungen und Lösungen  

Die Herausforderungen für Deals, Transaktionen oder Gründungen in Großbritannien liegen nun vor allem in den Bereichen der Infrastruktur. Noch vieles ist zu optimieren auf der Insel und birgt deshalb enormes Potential. Dennoch bleibt Großbritannien ein attraktiver Standort, nicht zuletzt wegen der dort gelebten Innovationsfreude. Wir sind Mitglied im weltweiten Grant Thornton Netzwerk – mit uns an Ihrer Seite profitieren Sie von unseren Expertinnen und Experten vor Ort.  

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen und sind in folgenden Beratungsfeldern für Sie aktiv:      

  • bei Akquisitionen, Gründungen und anderen Deals,      
  • bei Fragen zu Steuern und Recht in allen Fachgebieten,        
  • bei der Übernahme von Outsourcing-Dienstleistungen (Buchhaltung, Lohnbuchhaltung etc.),      
  • bei Fragen der Datensicherheit oder eDiscovery,      
  • bei der Planung, Dokumentation und Verteidigung angemessener Verrechnungspreisstrukturen und      
  • bei Jahresabschlussprüfungen nach internationalen Standards und prüfungsnahen Beratungsleistungen, z. B. in Fragen der Rechnungslegung.    

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf

Sie wollen den Markteintritt in Großbritannien wagen oder sind dort bereits aktiv? Sie brauchen als deutsches Unternehmen Beratung zum optimalen Business in Großbritannien? Unsere Ansprechpersonen Thorsten Schrimpf, Mechthild Pietrek und Matthew Harrison verfügen über hervorragende Kontakte in die britische Wirtschaft und relevante Institutionen. Profitieren Sie von ihrer Expertise und setzen Sie sich bei Fragen gerne unverbindlich mit ihnen in Verbindung.

Wir sind ausgezeichnet.

Und darauf sind wir stolz. Und klar – es freut uns genauso, dass unsere Mandantinnen und Mandanten uns bestens bewerten. Wir arbeiten hart dafür, dass das auch so bleibt. Versprochen!



Siegel_MANAGER_MAGAZIN_2022.jpg