70 bis 80 Prozent der Digitalisierungsvorhaben in Unternehmen scheitern; das belegen verschiedene Studien. Um die digitale Transformation umsetzen zu können, braucht es deshalb von vornherein die individuell richtige Strategie.
Contents

Das Thema ist komplex und betrifft alle Bereiche eines Unternehmens. Das sorgt für Unsicherheit. Häufig kommt hinzu, dass die Verantwortlichen unterschiedliche Vorstellungen von der Zielsetzung ihrer Digitalisierungspläne haben. Geht man das Thema mit einer pragmatischen und transparenten Strategie an, steht einer Umsetzung weitaus weniger im Wege.

Es hat sich bewährt, die Digitalisierungsstrategie auf wissenschaftlich sichere Füße zu stellen. Das Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen hat dazu einen Fragebogen entwickelt, der die ersten Schritte auf dem Weg zur digitalen Transformation erleichtert. Er ermittelt den Status quo zum Thema Digitalisierung. Denn erst, wenn man genau weiß, wo man steht, kann man ein Gefühl dafür entwickeln, wo man hin will. Mit einem wissenschaftlich erhobenen Ist-Stand wird die Kommunikation über das Thema Digitalisierung und die Entwicklung von Vorstellungen darüber, welche Veränderungen man anstrebt, deutlich vereinfacht.

Im Anschluss können neue Impulse und Fragen entstehen, wie:

  • Welche Prozesse sollen digitalisiert werden?
  • Worin liegt der Mehrwert?
  • Welche Lösung ist sinnvoll?
  • Welche Auswirkungen hat das auf die Unternehmensorganisation und die betroffenen Mitarbeitenden?

 

Digitale Transformation mit Grant Thornton

Unsere Expertinnen und Experten bei Grant Thornton haben ein webbasiertes Tool zur Reifegradbestimmung in Ihrer Unternehmung entworfen. Es fußt auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Universität St. Gallen und ist voll in Office 356 abbildbar. Nach der systematischen Auswertung des unternehmensindividuellen Status quo geben wir Ihnen anhand des Modells Handlungsempfehlungen und neue Strategie-Ansätze an die Hand. Sie beziehen sich auf die folgenden Bereiche, in denen jeweils eine zielgenaue Potenzialanalyse erfolgt:

  • Organisation,
  • Transformationsmanagement,
  • Informationstechnologie,
  • Kundenerlebnis,
  • Zusammenarbeit,
  • Produktinnovation,
  • Strategie,
  • Unternehmenskultur & Expertise und
  • Prozessdigitalisierung.

 

Mit unseren Erfahrungen und Branchenkenntnissen im mittelständischen Bereich beraten wir Sie umfassend zum Thema digitale Transformation. Gemeinsam mit Ihnen identifizieren wir die Bereiche Ihres Unternehmens, die es Ihnen ermöglichen, digitalisierungsgetriebene Kostenreduktionen von bis zu 85 Prozent zu erzielen – natürlich in Einklang mit Ihrer Unternehmensstrategie.

Sprechen Sie zu diesem Thema unsere Experten Dr. Dominique Hoffmann und an.