Finden Sie hier die Ergebnisse

Nachhaltigkeits-Studie im Mittelstand mit der HHL Leipzig veröffentlicht

By:
Mit der nunmehr final vorliegenden EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) werden Mittelstandsunternehmen zur Nach-haltigkeitsberichterstattung und -prüfung verpflichtet. Auf der Grundlage einer gemeinsamen Studie von Grant Thornton und der HHL Leipzig Graduate School of Management haben wir wichtige Erkenntnisse zum Thema „Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeitsberichterstattung im Mittelstand“ gewonnen. Die Ergebnisse zeigen deutlich die größten Herausforderungen von Unternehmen, insbesondere vor dem Hintergrund des regulatorischen Umfelds im ESG-Bereich. Der Auftrag an den Wirtschaftsprüfer wird in der Studie deutlich: den Mittelstand bei der Transformation zu unterstützen!
Contents

Nachhaltigkeit hat eine hohe Priorität für die befragten Unternehmen

Die Studie stellt heraus, dass Nachhaltigkeit für alle befragten Unternehmen eine hohe Priorität hat, wobei das wesentlichste Nachhaltigkeitsziel in der Reduzierung von CO2-Emissionen besteht. Allerdings fehlt es bei den betroffenen Unternehmen bislang weitgehend an standardisierten Prozessen zur Erhebung nichtfinanzieller Informationen. Dazu ist Nachhaltigkeit noch kein integraler Bestandteil der Geschäftsorganisation. Im Bereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung wünschen viele Unternehmen daher eine umfangreiche Unterstützung, bei Compliance Themen insbesondere durch den Wirtschaftsprüfer.

Handlungsempfehlung: Nachhaltigkeit ist Managementaufgabe

Die Studie mündet in Handlungsempfehlungen, wie insbesondere Mittelstandsunternehmen ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung erfolgversprechend aufstellen bzw. weiterentwickeln können. Dabei ist die Verankerung von Nachhaltigkeit als klare Managementaufgabe zu sehen. ESG-Themen sollten zudem fest in die Geschäftsstrategie aufgenommen werden. Der Aufbau adäquater Organisations-, Prozess- und Compliancestrukturen ist essentiell. Betroffene Unternehmen sollten die Übergangszeit bis zur verpflichtenden Nachhaltigkeitsberichterstattung nutzen und auf den Wirtschaftsprüfer zugehen, insbesondere im Hinblick auf die Beratung bei der Umsetzung und bezüglich der externen Prüfung ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Autoren:

Prof. Dr. Henning Zülch
Lehrstuhlinhaber Chair of Accounting and Auditing
HHL Leipzig Graduate School of Management
henning.zuelch@hhl.de

Claudia Schrimpf Dörges
Partner
Audit & Assurance
claudia.schrimpfdoerges@de.gt.com

Niclas Rauscher
Partner
Audit & Assurance
niclas.rauscher@de.gt.com

Anne Schneider
Assistant
Audit & Assurance
anne.schneider@de.gt.com

Christoph Kayser
Assistant Manager
Advisory
christoph.kayser@de.gt.com